LARP Münzen aus Modelliermasse – Gute Idee?!

Da wir selbst einen Con veranstalten wollen, haben wir beschlossen, etwas auszuprobieren: Wir wollen viele Münzen billig und schnell herstellen. Unser Ziel ist es, dass wir die Münzen auf dem Con komplett verschenken, damit mit diesen Münzen tatsächlich auch gespielt wird, die SC diese aus der Hand geben mögen und damit es auch genug Münzen mit geringem Wert gibt („Hat man jemals genug Kupfer“)? Was dabei herausgekommen ist, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Spielidee

Kommen wir also dazu, was wir uns dabei gedacht haben. Wie einleitend geschrieben geht es uns darum, dass die SC nicht auf die Idee kommen, Münzen tatsächlich auch auszugeben. Wir finden, dass das Spiel mit Geld extrem spaßig sein kann und ich persönlich habe kaum Lust soviel Geld dafür hinzulegen, 2-3 Runden Karten zu spielen. Aus diesem Grund haben wir nach Möglichkeiten gesucht wie man LARP-Geld ganz einfach deutlich billiger machen kann und das ganze so, dass da so viel spielerische Interaktion dabei herauskommt wie möglich., schließlich geht es ja um’s Spiel und um nichts anderes.

Design

Die Münzen soll es in 3 Größen geben: Ganze Münzen, halbe Münzen und Viertelmünzen (Siehe nachfolgendes Bild) und diese gibt  jeweils als Kupfer, Silber und in Gold.

Zum Vergleich eine Kupfermünze, die im LARP handelsüblich ist, aber relativ klein ausfällt. Jeder der Materialien haben wir ein eigenes Design / Prägung spendiert und die Münzen unterschiedlich gefärbt, wie in nachfolgendem Bild ersichtlich.

münze-geld-ausehen

Größe

Hier sehen wir die „Königklasse“, eine volle Goldmünze. Diese ist etwa 5cm im Durchmesser und etwa 3-4mm dick. die fühlt sich nett an und bringt schon so einiges an Gewicht in die Hand.

goldmünze_larp

Schritte der Herstellung

Larpgeld selber machen

1. „Rohling“ herstellen

Verwendet haben wir folgendes Material:

 Dabei handelt es sich um ein tonartiges Material. Dieses muss nicht gebrannt werden, wird aber auch nicht vollkommen hart.

Und zur Herstellung der Form folgenden Kekstempel

Eigentlich werden diese Stempel verwendet für die Herstellung von Keksen. Natürlich sehr gut auch für unseren Zweck geeignet, weil das Material relativ genau die Konsistenz von Keksteig hat.
[amazon_link asins=’B00NXLTROI‘ template=’ProductAd‘ store=’larpbote-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’55a7fd79-be60-11e7-a6a0-35635040dbc2′]

2. „Rohling“ grundieren

Der Schritt ist extrem simpel. Wir grundieren die Münze in Schwarz, wir haben dazu schwarzen Buntlack verwendet. Eine schwarze Grundfarbe ist ideal dazu geeignet, später mit Drybrush einen metallisch-abgegriffenen Effekt zu erzielen.

4. Metallfarbe / Drybrush

Die schwarzen Rohlinge mit Trockenbürsten / Drybrush behandeln.

5. Versiegelung

Dafür verwenden wir eine Schicht Trockenleim + eine Schickt handelsüblichen Klarlack.

Materialliste

Die Münzen haben wir aus Modelliermaße  hergestellt. Dazu benötigen wir schwarzen Buntlack, einen Pinsel, Modellfarbe oder Acrylfarbe in Metalloptik handelsüblichen Holzleim  und zum Schluß noch ‚Klarlack.

Vorteile

  • Geringe Kosten
    Was am ehesten zu Buche schlägt ist der Lack. Aufgrund der Größe ziehen wir zum Vergleich eine VIERTELMÜNZE = etwaige Größe einer handelüblichen Metallmünze heran.
    Die Kosten einer dieser Viertel sind etwa 6 Cents.
  • Geringer Herstellungsaufwand
    Natürlich ist der Aufwand nicht gering, aber deutlich geringer, als würde man selber gießen oder prägen. Pro Münze rechne ich einen Aufwand von etwa 5-6 Minuten.
  • Hohes Gewicht (haptisch reizvoll)
    Die Münzen wiegen nicht so viel wie Metallmünzen, liegen aber gut in der Hand und haben ein anngenehmes Gewicht.
  • Freie Gestaltung
    Da kann man sich natürlich voll und ganz austoben. Man benötigt nur einen Stempel.
  • Grobes Aussehen, jede Münze unterschiedlich
    Das hat echt was, jede Münze ist anders. Hier zum Beweis:

viertgeold

Die Schattenseiten / Offene Probleme

An dieser Stelle meine Frage in die Community, was können wir besser machen?

Problem 1 / Frage 1 – Die Münzen sind weich

Ganz besonders die HALBEN Münzen sind zu weich, wie man in folgendem Bild sieht:

wabbelig

Problem 2 / Frage – Würdest Du mit diesen Münzen spielen wollen?

Würdest du mit diesen Münzen spielen? Findest du, man sollte da weiter dran feilen? Denkst du, das wäre was für die Community? Denkst Du die Münzen zu groß? Wir freuen uns auf Deine Meinungen!

 

 

* Amazon Werbelink

Artikel bewerten:
[Total: 6 Average: 4.3]
spacer