CNC Larp

Hi-Tech-Basteln fürs Larp: CNC-Fräse und 3D-Druck

Der Ausrüstungsstandard im Larp hat sich mit den Jahren immer weiter gesteigert. Ebenso sind auch die Ansprüche gestiegen und man staunt schon nicht schlecht, was mancher ambitionierte Larpbastler auf die Beine stellt. Ich habe mich einmal umgesehen, welche technischen Errungenschaften und Hi-Tech-Werkzeuge es mittlerweise erschwinglich zu kaufen gibt und in wie fern diese für Larp-Bastler einsetzbar sind. Was man natürlich bei allen computergesteuerten Herstellungsverfahren bedenken muss, ist dass man gewisse Kenntnisse in CAD und der 3D-Modellierung mitbringen muss, was m.E. mit der Zeit auch immer einfacher und komfortabler geworden ist.

CNC-Fräsmaschinen für Larp und Mittelalter

CNC bedeutet: „Computerized Numerical Control“, vereinfacht gesagt handelt es sich dabei um Fräsen, die mit einem Computer-Fräsprogramm gesteuert werden. Die auch als „Portalfräsen“ bezeichneten Maschinen sind zwar doch noch relativ kostspielig, für den „1-Frau/Mann-Geldbeutel“ sicherlich nicht unbedingt erschwinglich, aber wenn man an Gruppen-Bastelprojekte denkt, sieht das schon ganz anders aus.

Wie wär es mit 20 Schuppenpanzern aus gefrästen Holzschuppen inkl. Gravur für den gesamten Trupp ? Holzbanner, Fackelständer, Zeltstangen mit Gravur des Gruppen oder Landeswappens? Hier sind unendliche Einsatzzwecke denkbar, alles eine Frage der Kreativität.
   
Generell lässt sich sagen, dass CNC-Fräsen gegenüber anderern „Hi-Tech-Werkzeugen“ einige Vorteile bieten: Sie sind in Sachen Material nicht eingeschränkt (3D-Drucker können beispielsweise nur Kunststoffteile herstellen), die Verarbeitung der Geräte ist meist sehr hochwertig, die Fertigungsgeschwindigkeit ist sehr hoch, da diese aus dem industriellen Bereich stammen und nicht zuletzt ist  der Vorteil zu nenne, dass man in Sachen Material so gut wie nicht eingeschränkt ist. Außerdem ist die Qualität sehr gut und hochwertig, ein Nachbearbeiten sollte nicht mehr nötig sein, weil der hochfrequente Fräskopf keinerlei Grate und ungewollte Rückstände hinterlässt.

CNC-Fräsmaschine für den Hobbybereich: Modell „High-Z“

Portalfräse CNC

Da ich das Thema CNC eigentlich besonders interessant finde, habe ich auch mal ein wenig recherchiert und ein Modell einmal etwas genauer unter die Lupe genommen. Generell eignet sich eine dieser Portalfräsmaschinen zum Fräsen, Gravieren, Schneiden und Bohren.
  

Wie oben geschrieben kann man von einer extrem guten Bearbeitungsqualität ausgehen, insbesondere im Bereich Holz lässt sich hier sehr vieles Herstellen. schaut man sich beispielsweise das folgende Bild an, dann wird klar,dass eine CNC-Fräse wohl echt als „Bastelwunderwaffe“ bezeichnet werden darf.

Larp selber

Wer sich das Produkt einmal genauer unter die Lupe nehmen will: Der Hersteller ist „CNC Step„, das Modell für den Hobbybereich findest Du hier „Maschinenserie High-Z

 

  

Hier nochmal ein sehr eindrucksvolles Beispiel. Da bekommt jeder Kreativling  doch wirklich große Augen :-)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2lxSURETEtCamJVIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

3D-Drucker im Einsatz für Larp-Bastler

3D-Drucker sind in den letzten Jahren deutlich erschwinglicher geworden. Gerade wenn man an den Bereich Nerf / Dartblaster denkt, dann sind Anbauteile aus dem 3D-Drucker sehr beliebt und werden bereits schon sehr häufig für das Modding verwendet. Es gibt Anbieter, bei denen man solche Teile kaufen kann, 3D-Drucker sind aber wie gesagt auch im erschwinglichen Bereich zu haben. Wahrscheinlich wird man in Sachen Geschwindigkeit, Druckqualität und maximaler Druckgröße gewisse Abstriche machen müssen, wenn man nicht viel investieren möchte, allerdings, mit ein wenig Nachbearbeiten sollte man ziemlich genau das Teil herausbekommen, was man haben wollte.
  

Aber auch für den „klassischen“ Larp-Bereich ist der Einsatz eines 3D-Druckers in vielerlei Hinsicht denkbar, was mir gerade in den Kopf kommt wären Durchstechschutzkappen für Larp-Pfeile,  eventuell Schwertgriffe oder Teile und Inlays für Larpschilde. Generell ist das aber wohl nur durch die eigene Kreativität begrenzt. Denkt man an eher Neue Genres wie Endzeit, Fallout, Science-Fiction oder Cyberpunk-Larp, dann ergeben sich – allein durch die verwendbaren Materialien (Stichwort „Authentizität“) – natürlich ungeahnte Möglichkeiten.. ein Cyberarm aus Einzelteilen vom 3D-Drucker? Sollte absolut machbar sein ;-)

  

Vielen Dank an CNC-Step für die zur Verfügung gestellten Bilder! Weitere Anwendungsbeispiele für CNC-Fräsen findet Ihr dort auch im YouTube-Channel, guckst Du hier.

 

Artikel bewerten:
[Total: 3 Average: 5]