Convorstellung: “bevor Züri brännt”

Dieses Larp im Nordic Stil spielt im Zürich der 1980er Jahre, wo Jugendunruhen die Stadt erschütterten. Das Spiel ist an diese Ereignisse angelehnt, legt jedoch keinen Wert darauf, sie nachzustellen. Die Spieler verkörpern eine wild zusammengewürfelte Gruppe, die einige Wochen in einem besetzten Haus verbringt, um einen Aufstand zu planen.

Hauptfokus sind die Charakterentwicklung, Ambientespiel, tiefe Emotionen und die Dynamiken der Charaktere untereinander.Es besteht die Möglichkeit, Tag und Nacht ingame zu sein und somit komplette Immersion zu leben. Viele Requisiten werden von der Orga gestellt und stehen den Spielern zur freien Verfügung.

Zürich, Schweiz: Frühling 1980.

Der Stadtrat genehmigt ein Budget von 60 Millionen Franken für die Renovation des Opernhauses. Gleichzeitig lehnt er die Forderungen nach einem autonomen Jugendzentrum ab. Ein Aufschrei über diese Ungerechtigkeit wird in der Jugendszene immer lauter und erhält Unterstützung von Aktivisten, die gegen Wohnungsnot und Drogenelend in Zürich kämpfen. Oper war gestern, Jugend ist jetzt und alle verdienen einen Ort um sich zu entfalten und auszudrücken. Eure Gruppe hat ein Haus besetzt, das eigentlich euer Jugendzentrum werden sollte, aber nun zum Abriss freigegeben wurde. Hier plant ihr den Aufstand gegen das System. Doch nicht alle ziehen am selben Strang: Einige von euch wollen eine Demo mit Krawall, andere wollen Frieden, und wieder andere wollen einfach nur eine Kulturstätte für die Jugend aufbauen.

Bald schon kann sich niemand mehr der Situation entziehen, keine Frau und kein Mann, kein Politiker, Journalist, Künstler oder Polizist. Es wird eine Demo geben. Gewalt wird ausbrechen. Nur eine Frage bleibt: Wer warst du, als Zürich brannte?

 

Bevor Züri brännt ist ein Larp im Real Life-Genre mit Nordic-Larp Einflüssen.

Was bedeutet das?

Das Setting sind die Schweizer Jugendunruhen der 1980er Jahre. Die Teilnehmer stellen eine bunt durchmischte Gruppe dar, welche in einem besetzten Haus eine große Demonstration plant. Wir spielen in der realen Welt, keine Magie, kein Fantasy und wir streben nicht danach, die 80er zu karikieren, sondern danach, glaubhafte Charaktere und Szenarien zu erschaffen. Auch geht es nicht darum, die realen historischen Geschehnisse nachzustellen. Wir lassen uns davon inspirieren, aber nicht einschränken.

 

Innerhalb des Nordic-Stils liegt der Fokus am Larp auf Emotionen, Immersion und persönlicher Charakterentwicklung. Die Charaktere werden mit Hilfe von Orga-Mitgliedern erstellt und miteinander verknüpft. Es gibt keinen festen Plot und keine Rätsel, die es zu lösen gilt. Lediglich einen Handlungsstrang als Anstoß für viele kleine, intensive, individuelle Plots, welche die Spieler untereinander erleben. Richtig oder Falsch gibt es hierbei nicht, es zählt allein die erlebte Wahrheit jedes Charakters.

 

Alle weiteren Informationen hierzu sind hier zu finden:

https://sites.google.com/view/bevor-zueri-braennt/startseite?authuser=0

 

Zum Facebook Event für regelmäßige Updates geht es hier:
https://www.facebook.com/events/173795153366091/

 

Wir haben noch jede Menge Spieler / NSC-Plätze frei! Dieses Spiel eignet sich perfekt für Leute:

  • Die eine Alternative zu den bestehenden Mittelalter/Fantasy oder PostAp/Horror Larps suchen
  • Die sich näher und intensiver mit Nordic Larp beschäftigen wollen
  • Die eine spielerische, emotionale Herausforderung suchen
  • Die keinen Wert auf Punktesysteme und vorgegebene Plots mit vorgegebenem Ende legen
  • Die noch nie gelarpt haben, es aber im kleinen, kostengünstigen Rahmen ausprobieren wollen.

 

Datum:

15.-17. Juni 2018

 

Ort:

Rämismühle b. Winterthur (Zürich)

 

Spielerpreis:

120 – 150 CHF

NSC Preis:

50 CHF

 

Anmeldeschluss:

  1. Februar 2018

 

Was steckt hinter Quicksandbox Larp Studio:

Dieses kleine Design-Studio ist ein Hobbyprojekt der Larperin Jasmin Räbsamen. Unter dem Namen Quicksandbox veröffentlicht die Schweizerin seit 2017 ihre eigens geschriebenen Spiele und führt sie durch. Von Fantasy bis Real Life, von Drama bis Humoristisch – die Inspirationen sind vielfältig und werden mit viel Liebe zum Detail im Nordic-Stil umgesetzt. Jasmin schreibt all ihre Larps selbst auf Deutsch und auf Englisch. Zudem pflegt sie Kontakte in der französischsprachigen Schweizer Larp Community. Das große Ziel heißt: Schweizer Larp zu bereichern und als Larpwright und Organisatorin durchzustarten.

Das erste Mini Larp (6-10 Spieler, Laufzeit ca 2h) aus diesem Studio, Wir waren fast Helden, wurde schon in über 20 Gruppen weltweit gespielt und ist mittlerweile in vier Sprachen erhältlich. Es fand sowohl am IfoL Berlin 2017, als auch am IfoL CH 2017 großen Anklang und wird im April 2018 auch am Tallinn Larp Festival gespielt.

Durch diesen internationalen Erfolg beflügelt, führt Quicksandbox im Juni 2018 das erste 2-tägige Spiel “bevor Züri brännt” durch.

Artikel bewerten:
[Total: 0 Average: 0]