Lederrüstung herstellen

Anleitung: die eigene Lederrüstung zum selbst nähen

Für das nächste LARP-Event soll eine neue Lederrüstung her? Am besten lässt sich diese selbst herstellen. So hast Du volle Kontrolle über Passform, authentische Details und sparst einiges an Geld. Hier findest Du eine Anleitung zu deiner eigenen Lederrüstung.

Bevor es losgeht: der richtige Entwurf

Jeder hat eine andere Vorstellung davon, wie die eigene Rüstung später aussehen soll: schlicht und aus einfachem Leder oder lieber mit prächtigen, aufwändigen Details? Wer seine eigene Lederrüstung herstellt, dem sind bei der Gestaltung keinerlei Grenzen gesetzt. Für Inspirationen und Ideen ist das Internet eine hervorragende Quelle. Hier kannst Du dich über verschiedene Stile, Schnitte und Vorlagen aus Filmen, Spielen und Co. finden. Aber auch die Looks anderer LARP-Teilnehmer können einen ersten Anstoß für die eigene Rüstung bieten. Also schau Dich einfach mal um. Dabei solltest Du jedoch immer darauf achten, dass Deine Rüstung auch praktisch angelegt ist, schließlich willst Du sie auch tragen können. Mit einem ersten Entwurf kannst Du Dich dann an das Schnittmuster machen.

Alles, was Du zur Herstellung Deiner eigenen Lederrüstung benötigst

An dieser Stelle kann es hilfreich sein, ein Pappmodell der späteren Rüstung anzufertigen. Das hilft Dir dabei, die Form anzupassen, ohne wertvolles Leder zu verschwenden. Dünne Pappe und Musterbeutelklammern eignen sich ideal hierfür. Achte dabei darauf, dass Deine Beweglichkeit später nicht eingeschränkt wird. Sobald Du mit deinem Entwurf zufrieden bist, kannst Du Dein Material auswählen. Das Leder sollte hierbei etwa 2-4 mm dick sein. Blankleder ist, wie der Softart Leder Shop beschreibt, besonders belastbar und eignet sich daher hervorragend für eine schöne Rüstung. Die Farbe kannst Du je nach Deinem Geschmack selbst bestimmen. Für Schnallen solltest Du jedoch weicheres Leder verwenden. Außerdem brauchst Du noch folgendes:

  • Teppichmesser zum Zuschneiden des Leders
  • Nieten und Stanze, um die Lederteile zu verbinden
  • Hohlnieten helfen dabei, Schnürungen und Schnallen anzubringen
  • Hochwertige Lochzange
  • Schnallen (aus dem Bastelladen)
  • Ledernadel und Garn

Damit solltest Du alle Materialen und das nötige Werkzeug haben, um die Rüstung zu beginnen.

Es kann losgehen: die eigene Rüstung nähen

Nun kannst Du die Pappschablone dazu nutzen, die Formen Deiner Rüstungsteile auf das Leder zu übertragen und anschließend mit einem Teppichmesser auszuschneiden. An dieser Stelle solltest Du auch mit der Lochzange alle notwendigen Löcher ausstanzen. Die Ränder der einzelnen Lederstücke sind nun noch etwas scharf. Damit diese schöner aussehen, kannst du mit einer Schere im 45 Grad Winkel entlang schneiden oder alternativ mit etwas Schleifpapier abrunden. Dann folgt der Zusammenbau der Einzelteile mithilfe der Stanze. Die Anordnung sollte Dir vom Pappmodell noch bekannt sein. Nähe und niete jetzt die entsprechenden Stellen zusammen. Passende Nähtechniken findest Du im Internet. Schnallen solltest Du jedoch mit Nieten befestigen, da dies deutlich einfacher ist. Mit etwas Geduld und Fleiß ist Deine Rüstung dann schon fast fertig.

Anleitung LARP Rüstung

So verpasst Du Deiner Rüstung den letzten Schliff

Du kannst Deine neue Lederrüstung nun schlicht belassen oder ein paar interessante Verzierungen anbringen. Ziernieten, Felle oder Brandmotive eignen sich optimal hierzu, Du kannst Deiner Kreativität also freien Lauf lassen. Für Brandmotive benötigst Du einen Lötkolben, mit dem Du das gewünschte Motiv vorsichtig in das Leder einbrennen kannst. Zum Schluss kannst Du Deine Lederrüstung auch noch ganz nach Wunsch einfärben. Hierfür ist spezielle Lederfarbe am besten geeignet. Diese ist in der Regel recht günstig und einfach anwendbar. Klebe dann alle Stellen ab, die Du nicht einfärben möchtest. Anschließend solltest Du das Leder befeuchten, bevor Du die Farbe mit einem Pinsel aufträgst. Nach einer kurzen Trockenphase kannst Du noch weitere Schichten auftragen, bis Du das gewünschte Ergebnis erhältst. Sobald Du mit Deiner neuen Rüstung aus eigener Herstellung zufrieden bist, kann das nächste LARP kommen.

Weitere Nähanleitungen findest Du hier.

Bild 1: ©istock.com/jlee2374
Bild 2: ©istock.com/timnewman

Tasos

Tasos

1996 war mein erstes LARP, seitdem lässt mich dieses tolle Hobby einfach nicht mehr los. Irgendwann habe ich dann diesen Blog gestartet, um etwas zur Community beizutragen. Ich freue mich, dass Du den Weg auf meine Seite gefunden hast!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>